Der Vorteil eines Endes

(Für A.)

Das Ende – egal welches – schafft Raum.
Seite 689 brachte endlich die lang ersehnte Antwort.
Jetzt wo die Welt  für einen Moment in Ordnung wieder ist – durchatmen.
Was kommt jetzt? Noch mehr Lesestoff oder doch lieber etwas anderes?

Die Augen brauchen Abwechslung. Raus in die Natur.

Alles ist endlich – und manchmal hält man einfach zu lang an seine Gewohnheiten fest.
Die vielen Gemeinsamkeiten, die sich mit der Zeit auf ein Erlebnis in der Kindheit klein geschrumpft haben. Unsere Wege führten uns in unterschiedliche Richtungen.
Wir konnten die alten Zeiten nicht mit dem Neuen verweben. Fader Beigeschmack
am Küchentisch – wir sind uns fremd geworden. Doch keiner zieht den Schluss.

Zu erkennen, dass man sich nichts mehr zu sagen hat, ist doch Grund genug für ein Ende.
Wir müssen jetzt keine Zeit mehr miteinander verbringen.
Wir können diese Zeit endlich wieder sinnvoll füllen – ist das nicht toll?

Über HEB

Freischaffende Künstlerin siehe auch: www.heike-sackmann.de www.edition753.de gezeichnetheb.wordpress.com https://graphicartcollaborations.wordpress.com/'
Dieser Beitrag wurde unter Gedanken, Kleingedrucktes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.